ZAHNPFLEGE | Warum Zähneputzen wichtig ist (Kinder)

Warum Zähneputzen wichtig ist (Kinder)

Kinderzahnpflege fängt schon bei den Kleinsten an. Mit dem Zähneputzen können Speisereste, Plaque oder Zahnbelag entfernt werden. Gerade der bakterielle Belag kann den noch weichen Milchzähnen stark zusetzen. Zusammen mit zuckerhaltigen Lebensmitteln und Getränken bilden die Bakterien Säuren, die den Zahnschmelz angreifen und Karies verursachen können. Besonders groß ist die Gefahr von Karies bei Kindern in den Furchen der Kauflächen, an den hinteren Backenzähnen und in den Zahnzwischenräumen. Zähneputzen hilft: 2 x täglich schon ab dem ersten Zahn, am besten morgens und abends, mit einer weichen Kinderzahnbürste und fluoridhaltiger Zahncreme. Ihre Zuneigung und eine geeigente bunte Kinderzahnbürste tragen entscheidend dazu bei, dass Ihrem Kind das Zähneputzen richtig Spaß machen kann. Die Belohnung: Gesunde Zähne, die den Weg zum Zahnarzt zum Spaziergang werden lassen. Die Faktoren gesunder Kinderzähne auf einen Blick:

  • Ihre elterliche Fürsorge
  • gründliches Zähneputzen mit einer geeigneten Kinderzahnbürste
  • gesunde Ernährung und
  • regelmäßige Vorsorgeuntersuchungen beim Zahn- und Kinderarzt.

So schaffen Sie für Ihre Kindern die Basis für gesunde Zähne und gesundes Zahnfleisch – ein Leben lang.

Warum Zähneputzen wichtig ist

Werfen Sie auch einen Blick auf unser Zahnbürsten-Sortiment

Das könnte Sie außerdem interessieren

Wie entwicklen sich Kinderzähne?

Erster Zahn, Wackelzähne, Lückengebiss – Kinderzähne entwickeln sich in spannenden Phasen.

Mehr zu Kinderzähnen

Wieviel Fluorid muss sein?

Fluorid in der Zahnpasta ist für Kinder wichtig. Aber es kommt auf die Menge an.

Zum Fluorid-Fahrplan

Wussten Sie …

dass das Kindergebiss sich in Phasen entwickelt und jede Phase ihre spezielle Zahnpflege braucht?

Darauf sollte man achten